Neue Optik bei der Städtebahn Sachsen

Aufgrund der anliegenden Hauptuntersuchungen der Triebwagen vom Typ Desiro wird die Städtebahn Sachsen auf der Linie RB 71 bis Anfang Oktober ein weiteres Fahrzeug der Baureihe VT 650 einsetzen. Seit November 2016 ist bereits ein Triebwagen dieser Baureihe auf der Strecke zwischen Pirna – Neustadt (Sachsen) – Sebnitz (Sachsen) im Einsatz. Die Fahrzeuge der Baureihe VT 650 sind wie die Triebwagen der Städtebahn Sachsen mit bequemen Sitzplätzen im vollklimatisierten Innenraum ausgestattet. Der Einstieg sowie die Toilette im Innenbereich der Fahrzeuge sind barrierefrei gestaltet.

Bei den Hauptuntersuchungen werden die Triebwagen der Städtebahn Sachsen technisch überarbeitet. Ebenso wird die Innen- und Außengestaltung bei allen 15 Triebwagen vorgenommen. Die Maßnahmen werden im November 2018 abgeschlossen sein.

Wir wünschen allen Fahrgästen eine angenehme Fahrt und freuen uns, Sie in unseren Fahrzeugen begrüßen zu dürfen.


  • Neuer Fahrplan ins Müglitztal

    Direktzüge von und nach Dresden

    Ab dem Fahrplanwechsel am 10.12.2017 fahren montags bis freitags je zwei Züge von Dresden direkt bis Altenberg und zurück. Die Fahrzeiten richten sich vor allem an die Angestellten der Uhrenindustrie in Glashütte, sind aber auch für Pendler in Richtung Dresden eine Alternative zum Umstieg in Heidenau. Ab dem Dresdner Hauptbahnhof starten die Züge um 5.56 Uhr und 15.56 Uhr und erreichen Glashütte 46 Minuten später. Bis Altenberg benötigen die Züge, die zwischen Dresden Hauptbahnhof und Heidenau die Fernbahngleise nutzen, und daher nicht halten, 75 Minuten. Die Abfahrten ab Altenberg starten 5.18 Uhr und 15.18 Uhr und sind eine knappe Stunde später am Hauptbahnhof. Beide Züge fahren nach einem kurzen Aufenthalt weiter nach Königsbrück.
    Alle Fahrpläne der Städtebahn Sachsen finden Sie unter: staedtebahn-sachsen.de/fahrplan/fahrplaene/


  • Wintersport-Zug in auffälliger Gestaltung einsatzbereit

    Ab morgen ist ein besonders farbenfroher Triebwagen auf dem Netz der Städtebahn Sachsen im Einsatz.

    „Mit Motiven entlang der Bahnstrecke zwischen Heidenau und Altenberg möchten wir Lust auf einen Ausflug machen“, erläutert Gabriele Clauss, Marketingleiterin beim Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). „Neben Glashütte, Schloss Weesenstein und den Geisingberg zeigt eines der Motive passend zur bevorstehenden Saison Wintersportler in Altenberg.“ Obwohl der Triebwagen auf allen Strecken der Städtebahn zum Einsatz kommen wird, startet sein Einsatz passenderweise heute auf der Strecke ins Osterzgebirge.

    Neben den regulären Zügen der Müglitztalbahn ist zudem an diesem Wochenende wegen des Rodel-Weltcups erstmals der WinterSportExpress im Einsatz. Er verbindet bei guten Wintersportbedingungen an Samstagen, Sonn- und Feiertagen den Dresdner Hauptbahnhof mit den Wintersportgebieten des Osterzgebirges. „Von der Landeshauptstadt bis nach Geising und Altenberg benötigt der Zug nur rund 60 Minuten“ betont Gabriele Clauss. „Und gerade an Tagen mit großem Andrang spart man sich die Parkplatzsuche vor den Skihängen.“ Jeweils zwei Züge starten früh in Dresden: 8.05 Uhr und 10.05 Uhr geht es los. Nachmittags fahren die Züge um 15.18 Uhr und 17.18 Uhr ab Altenberg. Die Städtebahn Sachsen und der VVO informieren immer donnerstags, ob die Züge am folgenden Wochenende unterwegs sind. Alternativ zum direkten Zug kommt man schnell mit der S-Bahn und einem Umstieg in Heidenau ins Gebirge.

    Alle Informationen rund um den Wintersport, Fahrpläne und Vorschläge für Loipentouren und Winterwanderungen hat der VVO in einer kompakten Broschüre zusammengefasst. „Mit Bus und Bahn unterwegs. Wintersport 2017/2018“ bietet im praktischen Hosentaschenformat auch Ticket-Tipps und Hinweise zu Veranstaltungen. Das Heft ist kostenfrei in allen Servicestellen der Unternehmen im VVO und direkt beim VVO unter 0351 / 852 65 55 und im Online-Shop unter www.vvo-online.de erhältlich.

    (Foto: Lars Neumann)


  • Traumberuf Triebfahrzeugführer

    Wir sorgen für Ihre Ausbildung!

    Triebfahrzeugführer sind Entscheidungs- und Verantwortungsträger in einem hoch technisierten Umfeld. Sie bewegen sich in einem komplexen System aus Elektronik, Information und Kommunikation. An einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden Arbeitsplatz übernehmen sie täglich Verantwortung für eine große Zahl von Menschen, denen sie berufliche und private Mobilität ermöglichen.
    Züge fahren kann man lernen. Das große Herzklopfen, die Leidenschaft und die Begeisterung für diesen aufregenden und abwechslungsreichen Beruf kommen von ganz alleine.
    Wer diesen Beruf ergreift, lernt jedoch auch eine zweite Seite kennen. Im Schichtdienst zu arbeiten, kann sehr anstrengend sein. Deshalb sind unsere Anforderungen an die Bewerber und an die Qualität der Ausbildung sehr hoch.

    Bewerbungen mit Lebenslauf senden Sie bitte an:
    Städtebahn Sachsen GmbH, Susann Herwig, Ammonstraße 70, 01067 Dresden
    oder per Mail: susann.herwig@staedtebahn-sachsen.de


  • Einser-Schüler fahren kostenlos

    Alle Schüler mit einem „Sehr Gut“ auf dem Zeugnis fahren am 26.06.17 kostenfrei in Sachsen und somit auch in allen Zügen der Städtebahn Sachsen. Als Fahrausweis gilt an diesem Tag eine Kopie des Zeugnisses zusammen mit dem Schüler-, Kinder- oder Personalausweis. Für die ganz jungen Schüler, die noch keine Note bekommen, genügt eine „sehr gute“ Beurteilung der Leistungen. Auch in Thüringen und in Sachsen-Anhalt haben sich die Verkehrsunternehmen zu dieser besonderen Aktion entschlossen. Im VVO und ZVON gilt diese Regelung auch innerhalb des Verbundes und sogar noch zusätzlich mit Bus, Straßenbahn und Fähre.


  • Mit der Städtebahn Sachsen

    zum CSD nach Pirna

    Der 6. Christopher Street Day in Pirna findet in diesem Jahr am 08. Juli statt. Herr Christian Hesse, Vorstandsvorsitzender des CSD Vereins Pirna, brachte heute persönlich die Werbung in den Zügen der Städtebahn Sachsen an. Die Städtebahn Sachsen unterstützt den Verein sehr gerne bei der Veranstaltung und wünscht allen Gästen eine entspannte Anreise.

    Genauere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: www.csd-pirna.de


  • Stäbbo beim Kinderfest

    der Dresdner Parkeisenbahn

    Trotz des mäßigen Wetters am Pfingstsonntag konnte das Maskottchen der Städtebahn Sachsen viele Kinder beim Kinderfest der Dresdner Parkeisenbahn begeistern. Im Großen Garten in Dresden sammelten sich Eisenbahnfans von Klein bis Groß, um einen erlebnisreichen Sonntag zu verbringen. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit der Dresdner Parkeisenbahn und bedanken uns für diesen schönen Kindertag.


  • Zusatzzüge zu Himmelfahrt

    Auf der Müglitztalbahn fahren zum Männertag früh und nachmittags extra Züge. Zwischen 7.18 Uhr und 11.18 Uhr fahren jede Stunde Triebwagen ab Heidenau nach Altenberg. Nachmittags fahren die Triebwagen zwischen 14.18 Uhr und 18.18 Uhr stündlich talwärts. In Heidenau können die Fahrgäste von und zur S-Bahn S 1 umsteigen. Wir wünschen allen Fahrgästen einen entspannten Feiertag.


  • Taktverdichtung Müglitztalbahn

    Ab dem 11. Juni wird der VVO gemeinsam mit dem RVD das Angebot im Müglitztal verbessern. Von Montag bis Freitag ergänzt die neue Buslinie 372 in der Hauptverkehrszeit früh und nachmittags zwischen Glashütte und Heidenau den Fahrplan der RB 72. Wir freuen uns unseren Fahrgästen gemeinsam mit dem RVD in der Haupt­verkehrszeit alle halbe Stunde eine Verbindung zwischen der Uhrenstadt und der S-Bahn im Elbtal anbieten zu können.

    Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.vvo-online.de/de/aktuelles/news/Verstaerker-Mueglitztal-4382.cshtml


  • Gesund durch den Februar

    Damit unsere Fahrgäste gesund durch die dunkle Jahreszeit kommen, bieten wir jedem Fahrgast in den nächsten Tagen einen Apfel in den Zügen der Städtebahn Sachsen an. Wir freuen uns Ihnen die Fahrt mit der Städtebahn zu versüßen und wünschen Ihnen einen guten Appetit.

    Ihr Städtebahn Sachsen Team


  • Neues „Refit“ der Triebwagen

    Der erste von insgesamt 15 Triebwagen hat sein neues „Refit“ erhalten. Die Städtebahn Sachsen investiert in den nächsten 18 Monaten ca. 3 Mio. € in die technische Überarbeitung (z.B. neue Motoren, Getriebe, Radsätze etc.) sowie in die Innen- und Außengestaltung der Fahrzeuge. Die Maßnahmen werden Mitte 2018 abgeschlossen sein. Anfang Februar wird die Städtebahn Sachsen Ihnen den ersten überarbeiteten Zug in Dresden präsentieren. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Fahrt.