Für Sie. In Ihrer Region.

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Aktualisiert:   18.9.18 - 15:59 Uhr
  • RB 33: Dresden - Königsbrück
  • RB 34: Dresden - Kamenz
    verkehrt pünktlich
  • RB 71: Pirna - Neustadt/Sa - Sebnitz/Sa
    Verkehrt bis 30.09.2018 zwischen Neustadt (Sachs) und Sebnitz als SEV!
    Anschluss in Sebnitz auf U28 kann nicht garantiert werden!

    Folgende Züge verkehren am Dienstag, den 18.09.2018 als SEV:

    RB 73972 16:11 Uhr von Pirna bis Neustadt (Sachs)
    RB 73975 17:09 Uhr von Neustadt (Sachs) bis Pirna
    RB 73976 18:11 Uhr von Pirna bis Neustadt (Sachs)
    RB 73979 19:09 Uhr von Neustadt (Sachs) bis Pirna
    RB 73980 20:11 Uhr von Pirna bis Neustadt (Sachs)
    RB 73982 21:31 Uhr von Dürröhrsdorf bis Neustadt (Sachs)
    RB 73983 21:09 Uhr von Neustadt (Sachs) bis Dürröhrsdorf

    Im SEV ist keine Fahrradmitnahme möglich!
  • RB 72: Dresden - Heidenau - Kurort Altenberg
    Folgende Züge verkehren am Mittwoch, den 18.09.2018 als SEV:

    RB 73900 04:18 Uhr von Altenberg bis Heidenau
    RB 73901 05:18 Uhr von Heidenau bis Glashütte
    RB 73902 05:44 Uhr von Glashütte bis Heidenau
    (Heidenau nach Dresden Hbf mit ÖPNV -> bitte S1 Ri. Meißen ab 06:14 Uhr benutzen! )
    RB 73933 21:18 Uhr von Heidenau nach Altenberg

    Im SEV ist keine Fahrradmitnahme möglich!

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Fahrplanänderungen

Hinweis zum SEV: Die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen sowie die Beförderung von mobilitätseingeschränkten Personen ist nur bedingt möglich!

Wir halten Sachsen in Bewegung

Ausgehend von der Landeshauptstadt Dresden fahren Sie unsere gelb-roten Züge in die Lessingstadt Kamenz oder in das schöne Heidegebiet Königsbrück.
Es geht vorbei an lang gezogenen Tälern von Pirna nach Sebnitz, sowie von Heidenau in das Osterzgebirge nach Altenberg.

Wir sind täglich für Sie unterwegs mit dem Anspruch: zuverlässig, pünktlich und freundlich zu sein.

Aktuelles

  • eingeschränktes Platzangebot

    zeitweise auf allen Strecken

    Sehr geehrte Fahrgäste, aufgrund der Vegetationsschäden an den Zügen der Städtebahn Sachsen GmbH und die dadurch anfallenden langfristigen Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten kommt es in unseren Zügen zeitweise zu eingeschränkten Platzangeboten auf allen Strecken. Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank.

  • Auf geht’s ins neue Schuljahr

    mit Stäbbo

    Heute war es soweit – für alle Schüler in Sachsen hat das neue Schuljahr begonnen. Stäbbo, das Maskottchen der Städtebahn, war zu diesem Anlass auch in den Zügen der Städtebahn Sachsen unterwegs und hat zum Schuljahresauftakt mit einem Stadt-Land-Fluss Spiel sowie einem Mandala-Ausmal-Set überrascht. Die Städtebahn Sachsen wünscht allen Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen Start ins neue Schuljahr.

  • Städtebahn muss Platzangebot in den Zügen reduzieren

    Aufgrund der Zusammenstöße mit den Bäumen im Gleis sind aktuell fünf der sechzehn eingesetzten Fahrzeuge der SBS in der schweren Instandhaltung und fehlen somit für das Platzangebot. Unter anderem befinden sich Züge in den Werken bei Siemens und EMD Delitzsch. Die Reparaturen werden Monate dauern, da die Schäden so erheblich sind, das die Züge komplett demontiert werden müssen. Vor allem sind dies Unterflurschäden und Schäden der Steuerungselektronik des Mehrfachtraktionsbereiches. „Da wir gegenüber dem Eisenbahnbundesamt die Sicherheit der Fahrzeuge im Eisenbahnbetrieb… mehr ›

  • Schienenersatzverkehr zwischen Sebnitz und Neustadt

    Städtebahn Sachsen ersetzt bis 31. August Züge durch Busse

    Ab Montag, dem 23. Juli bis voraussichtlich 31. August werden die Züge auf der Regionalbahn 71 im Abschnitt zwischen Sebnitz und Neustadt (Sachsen) durch Busse ersetzt. Grund ist der aktuelle Mangel an Lokführern, der es der Städtebahn Sachsen nicht ermöglicht, alle Fahrten entsprechend des Fahrplans anzubieten. Der nach Gesprächen mit dem Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) eingeleitete Maßnahmenkatalog wird voraussichtlich ab September Wirkung zeigen: dann kann die SBS wieder den planmäßigen Zugverkehr anbieten. Bis dahin schafft der geplante Ersatzverkehr mit Bussen auf dem… mehr ›

  • Städtebahn und GDL

    nehmen Tarifverhandlungen auf

    Heute hat die erste Konsolidierungsrunde zwischen Städtebahn und GDL stattgefunden, mit dem Ergebnis sofort in Tarifverhandlungen zu treten. Die GDL überreichte der Geschäftsleitung Ihren Forderungskatalog, sowie die tarifvertraglichen Grundlagen zur Prüfung und Vorbereitung der ersten Tarifrunden. „Wir freuen uns auf konstruktive Verhandlungen mit der GDL und einer zukünftig guten Zusammenarbeit“, sagte Torsten Sewerin, Geschäftsführer der Städtebahn Management GmbH. „Wir möchten bereits heute die Städtebahnholding in das Tarifgefüge bei der GDL einbinden, um die Basis einer tarifvertraglichen Regelung für zukünftige Verkehrsvertragsangebote zu… mehr ›