Für Sie. In Ihrer Region.

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Aktualisiert:   23.1.18 - 2:31 Uhr
  • RB 33: Dresden - Königsbrück
    verkehrt pünktlich
  • RB 34: Dresden - Kamenz
    verkehrt pünktlich
  • RB 71: Pirna - Neustadt/Sa - Sebnitz/Sa
    verkehrt pünktlich
  • RB 72: Dresden - Heidenau - Kurort Altenberg
    verkehrt pünktlich
  • RE 19: Dresden Hbf - Kurort Altenberg
    Züge verkehren nur auf besonderer Anordnung und bei günstigen Wintersportverhältnissen!

Fahrplanänderungen

  • Derzeit liegen keine Fahrplanänderungen vor.

Wir halten Sachsen in Bewegung

Ausgehend von der Landeshauptstadt Dresden fahren Sie unsere gelb-roten Züge in die Lessingstadt Kamenz oder in das schöne Heidegebiet Königsbrück.
Es geht vorbei an lang gezogenen Tälern von Pirna nach Sebnitz, sowie von Heidenau in das Osterzgebirge nach Altenberg.

Wir sind täglich für Sie unterwegs mit dem Anspruch: zuverlässig, pünktlich und freundlich zu sein.

Aktuelles

  • Städtebahnstrecke Dresden- Königsbrück bleibt bis auf Weiteres eingestellt

    Strecke Heidenau- Altenberg wird ab 20.01.2018 wieder befahren

    Das eine ordentlich zurück geschnittene Vegetation die Bahnstrecken frei hält, zeigt nunmehr die Strecke Heidenau- Altenberg. Heute hat eine weitere Besichtigungsfahrt von Fachleuten der SBS und DB Netz AG stattgefunden, um zu sehen, ob die kritischen Vegetationspunkte abgearbeitet worden sind. Hierbei wurde erfreulicherweise festgestellt, das selbst das Sturmtief „Friederike“ für keine neuen Gefahren gesorgt hat und diese Strecke uneingeschränkt befahrbar ist. Diesbezüglich wird der planmäßige Betrieb am 20.01.2018 wieder aufgenommen. Ganz anders sieht es nun auf dem Streckenabschnitt Dresden – Königsbrück aus. Nach dem… mehr ›

  • Die Städtebahn Sachsen rollt wieder durchs Müglitztal

    Nachdem der Betrieb auf der Strecke zwischen Altenberg und Heidenau pausieren musste, kann die Städtebahn Sachsen GmbH ab dem 20.01.18 nun wieder planmäßig durchs Müglitztal fahren. Wir freuen uns, unseren Kunden diese Mitteilung zu überbringen. Zusätzlich möchten wir Sie darüber informieren, dass es am kommenden Wochenende wieder heißt: die Ski geschnappt und los geht’s. Die Wintersport-Expresszüge der Städtebahn Sachsen verkehren am 20.01. & 21.01.2018. Die Anreise und Abreise kann mit den WintersportExpress-Zügen sowie den regulären Zügen der Linie RB 72 erfolgen, welche… mehr ›

  • Sachstand Müglitztalbahn (RB 72)

    Strecke Heidenau – Altenberg bleibt bis einschließlich Donnerstag, den 18.01.2018 gesperrt

    Die gemeinsame Streckenbesichtigungsfahrt von der DB Netz AG und Städtebahn Sachsen GmbH (SBS) am vergangenen Montag ergab, dass auf dem gesamten Streckenabschnitt zwanzig kritische, sofort zu bearbeitende Rückschnittstellen vorhanden sind, die bis einschließlich Mittwochmittag gerodet werden sollen. Im oberen Bereich der Strecke, kurz vor Altenberg, arbeiteten die DB Netz AG und der Sachsenforst bereits seit vergangenen Freitag ununterbrochen Tag und Nacht an der Beseitigung von Vegetation, zum Teil mit schweren Geräten. Nach Einschätzung der Experten wird bei planmäßiger Abarbeitung der Gefahrenpunkte die… mehr ›

  • DB Netz AG betont unverändert nachhaltig, für Rückschnitt gesorgt zu haben

    Impressionen und Aufnahmen der Lokführer der Städtebahn zeigen jedoch etwas anderes. Mitarbeiter reichen dem Unternehmen immer wieder Bilder ein, die den katastrophalen Zustand dokumentieren. Der Betriebsrat der SBS betonte nunmehr in einem Schreiben an die Geschäftsleitung: „Der gesamte Betriebsrat steht zu Ihrer Entscheidung, den Betrieb auf der Strecke Heidenau-Altenberg einzustellen. Die Sicherheit der Fahrgäste und unsere Mitarbeiter muss immer an oberster Stelle stehen.“ „Es ist gut, dass endlich eine Bestandsaufnahme auf allen Strecken der SBS vorgenommen wird und der Rückschnitt auf unserem Regionalnetz rund… mehr ›

  • DB Netz AG empfiehlt Städtebahn „Fahren auf Sicht“

    Die Strecke von Heidenau nach Glashütte ist von der DB Netz AG frei gegeben, jedoch empfiehlt DB Netz AG aufgrund mangelnder Standfestigkeit der Bäume der Geschäftsleitung der SBS „Fahren auf Sicht“.

    Torsten Sewerin, Geschäftsführer des Unternehmens: „Wir werden uns nicht durch eine allgemeine „Fahren auf Sicht Anweisung“ der DB Netz AG in die Verantwortung drängen lassen, die nicht in unserem Risikobereich steht. Ein „Fahren auf Sicht“ kann keine Lösung sein, sondern nur in Extremsituationen und Ausnahmefällen in Betracht kommen, zum einen, weil dies die vollständige Verantwortung des Lokführers nach sich zieht, zum anderen, weil wir unsere Fahrplanvorgaben der Züge einhalten müssen. Rückschnitts- oder Vegetationsprobleme des Netzbetreibers können nicht mit einer „Fahren… mehr ›